Kuh und Frau

Die ersten Kuhskizzen, die ich nach meinen ersten Kuhbegegnungen im Stall von Eckhard Niemann gemacht habe, sind in diesen KuhFrauBau verarbeitet.

Auf der Suche nach den Kuhbildern aus unserer Kunstgeschichte, die ich für die Kühe abgemalt und in ihrem Stall aufgehängt habe, um uns einander näher zu bringen, bin ich bei Miro auf ein Bild getroffen, dass ich sofort als Kuh eingeordnet habe. Der Titel:"Frau"!

Das war Vorbild und Anstoß zu dieser Figur, die sich mit der Verbindung Kuh und Frau beschäftigt. Die Skizzen nehmen die Kühe mit auf, um die es geht. Die Heusilage aus dem Stall und eine Futtertüte, Kühlschrankeinlegeböden als Verglasung und Milchflaschen aus Brasilien nehmen Bezug auf die Gegebenheiten der Milchwirtschaft. Der Kamm und das alte Mieder genügen, um die Frau in der Kuh zu sehen, oder die Kuh in der Frau. Was einmal als große Ehre und Kompliment galt, klingt heute eher abfällig: Kuhäugig klingt nicht nach Schönheitsideal und Euter nicht nach Fürsorge.

Miro

Frau, 1967

Femme

Bronze 43x18x15